Regenwurm-Beobachtungs-Set

  • 81103
    • beobachten wie Regenwürmer den Boden vermischen und Blätter zersetzen
    • Vermischung durch bunte Sandschichten gut erkennbar
    • inkl. Arbeitsblätter und Anleitung
    • passend dazu Hagemann Regenwürmer (81279)
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

auf Lager, lieferbar

Der Regenwurm ist an den Lebensraum Boden angepasst! Naturbeobachtungen im Kindergarten... mehr
Produktinformationen "Regenwurm-Beobachtungs-Set"

Der Regenwurm ist an den Lebensraum Boden angepasst!

Naturbeobachtungen im Kindergarten und in der Grundschule
Mit diesem stabilen Regenwurm-Beobachtungs-Set können Kinder dabei zusehen, wie die fleißigen Regenwürmer nach und nach den Boden vermischen und Blätter sowie andere organische Stoffe zersetzen. Dank der bunten Sandschichten ist die Vermischung des Bodens gut erkennbar. Durch die oben angebrachten Luftlöcher werden die Regenwürmer ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Die Abdunkelungsmanschette verschafft den Würmern gute Lebensbedingungen, sodass sie ungestört ihrer Arbeit nachgehen können, solange sie nicht beobachtet werden.

Besonders Stadtkindern ist der Regenwurm oftmals vollkommen unbekannt. Deshalb eignet sich der Regenwurm als Anschauungsobjekt insbesondere für Kindergärten und Grundschulen (Sachkunde). Experimentierideen sind z. B. die Bestimmung von Länge und Gewicht des Regenwurms, das Beobachten und das Beschreiben der Fortbewegung (Wie kriecht ein Regenwurm?), das Untersuchen der Regenwurmborsten, das Zeichnen eines Regenwurms sowie Beschreibungen seines Verhaltens im Boden und im Wasser.

Der Regenwurm im Unterricht: Biologie
Im Biologieunterricht bietet sich ein Projekt zur Erforschung des Regenwurms an. Seine besonderen Merkmale, Lebensgewohnheiten, sein Aufbau, Stoffwechsel und seine Fortpflanzung sowie seine Bedeutung für die Bodenentwicklung zählen dabei zu den wesentlichen Themen, die einen inhaltlichen Schwerpunkt bilden können. Untersuchungen z. B. zu den Sinnesorganen des Regenwurms, vom Fragenstellen über die Formulierung von Hypothesen, der Planung und Durchführung von Experimenten bis hin zur Validierung, Bewertung und Dokumentation, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Einsatz im Unterricht in der Sekundarstufe. Das Regenwurm-Beobachtungs-Set ist dabei eine wesentliche Hilfe und ersetzt die Anlage eines Terrariums.

Der Regenwurm bei Hitze, Kälte und Trockenheit
Optimale Lebensbedingungen finden Regenwürmer bei Temperaturen zwischen 10 °C und 15 °C und Kompostwürmer zwischen 20 °C und 25 °C. Ist es kälter oder wärmer, sind Regenwürmer weniger oder gar nicht aktiv. Das Regenwurm-Beobachtungsset sollte also im entsprechenden Temperaturbereich aufgestellt werden. Mit dem Maxima-Minima-Thermometer kann man die Temperatur kontrollieren und protokollieren.

Im Winter gehen die Regenwürmer ähnlich wie Insekten in eine Winterstarre über. Da noch nicht erforscht ist, wie lange Regenwürmer tiefe oder hohe Temperaturen überstehen können, wäre das ein interessantes Projekt für eine Teilnahme am Wettbewerb „Jugend forscht“. Besonders im Hinblick auf die durch den Klimawandel auftretenden Wetterextreme gibt es viele neue und spannende Fragestellungen. Unter geeigneten Bedingungen, kann man Regenwürmer daher auch im Winter beobachten.

Der Boden im Beobachtungsbehälter sollte zwar feucht, aber nicht wassergesättigt und nicht sauer sein. Mithilfe von Indikatorpapier lässt sich der pH-Wert kontrollieren, einstellen und protokollieren.

Lieferumfang:

  • Behälter aus Kunstglas
  • 2 Standfüße
  • 4 Päckchen Granulat
  • Abdeckung zur Verdunklung
  • ausführliche Anleitung
  • 3 Arbeitsblätter

Maße:
29 x 19 x 4 cm

Tipp:
Passend zu diesem Beobachtungs-Set erhalten Sie bei uns Hagemann Regenwürmer (81279).

Medium: Forscher-Werkstatt
Ich suche: Grundschule, Kindergarten, Privatpersonen, Sekundarstufe
Wir empfehlen: Geschenkartikel, Neuheiten
Weiterführende Links zu "Regenwurm-Beobachtungs-Set"
Zuletzt angesehen